Erinnerung und Distanz

An mehreren Orten wurden am Montag in Potsdam an den Mauerbau vor 57 Jahren erinnert – und dabei der Opfer gedacht. Eine Stunde vor der Veranstaltung hatten die Landesverbände der CDU aus Berlin und Brandenburg zum Mauergedenken geladen – ebenfalls an der Glienicker Brücke. Erster Redner war CDU-Oberbürgermeisterkandidat Götz Friederich, der das Gedenken nutzte, um auf den laufenden Wahlkampf aufmerksam zu machen. Mehr als 60 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil, darunter der Brandenburger Partei- und Fraktionschef Ingo Senftleben und Jörg Schönbohm, Ehrenvorsitzender der Brandenburger CDU. Mehr lesen..