#Digitalisierung

#Digitalisierung

Potsdam braucht eine Digitalisierungsoffensive. Potsdamerinnen und Potsdamer erwarten zu Recht eine moderne Verwaltung mit bequemen und bürgerfreundlichen Onlineservices.

Potsdam hat eine einzigartige Dichte von Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen im IT-Bereich. Doch Potsdam schöpft dieses Potenzial nicht annähernd aus. Immer noch heißt es Wartemarken ziehen, sich in Schlangen einreihen und langwierige Verwaltungsentscheidungen abwarten müssen.

Das muss sich ändern: Die öffentliche Verwaltung der Zukunft ist 24 Stunden am Tag erreichbar und 365 Tage im Jahr geöffnet. Wo? Im Internet! Sämtliche Bürgerservices der Stadtverwaltung müssen bürgernah, serviceorientiert und sicher online organisiert sein – von der Beantragung eines neuen Personalausweises über die Meldung am neuen Wohnort bis zur Stimmabgabe beim Wahlgang.

WENN SIE MICH WÄHLEN,

… werde ich zusammen mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus eine moderne, leistungsstarke, attraktive und vor allem digitalisierte Verwaltungsstruktur aufbauen. Querdenken ist ab jetzt gefragt.

… werde ich dafür sorgen, dass Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter nicht länger wegrationalisiert, sondern gefördert und weitergebildet werden.

… werde ich die teils quälend langwierigen Verwaltungsabläufe z.B. durch die Einrichtung sog. „one stop agencies“ abkürzen.

… werde ich eine Bürger-App mit den wichtigsten Verwaltungsangeboten und Informationen etablieren und weiterentwickeln.

… werde ich in ein leistungsstarkes e- Government investieren.

… werde ich mich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass jedem Potsdamer Haushalt ein Internetanschluss von mindestens 100 Mbit/s Verbindungsrate zur Verfügung steht.

Radiospots