Hinweise zur Briefwahl

Hinweise zur Briefwahl

Vom 20.-23.8. werden die Wahlbenachrichtigungen für jeden Wahlberechtigten, der mit Hauptwohnung in Potsdam gemeldet ist, gedruckt. Die Versendung an die Wahlberechtigten erfolgt in den darauf folgenden Tagen. Diese Wahlbenachrichtigungen beinhalten den zuständigen Wahlbezirk mit dem Standort des Wahllokales und der Nummer im Wählerverzeichnis. 

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist der Antrag für die Briefwahl.

Wenn Sie in einem anderen Wahllokal oder durch Briefwahl wählen wollen, müssen Sie einen Wahlschein beantragen. Wahlscheinanträge können Sie mit rückseitigem Muster, formlos schriftlich oder persönlich bis zum 21.9.2018 18 Uhr stellen.

Der Antrag ist dann an folgende Adresse zu senden:

Landeshauptstadt Potsdam
Wahlbüro
Friedrich-Ebert-Str. 97/81
14469 Potsdam

Ab dem 3.9. – 21.9.2018 ist im Stadthaus ein Briefwahlbüro im Raum 1.077 eingerichtet, dort kann der Wähler seine Unterlagen zur Briefwahl persönlich beantragen, erhält sie ausgehändigt, und so er möchte kann er gleich vor Ort wählen und seinen verschlossenen Wahlbrief da lassen.

Dafür sollte er seine Wahlbenachrichtigung mitbringen, wenn sie vergessen/verlegt wurde ist das auch ohne möglich. In jedem Fall muss er aber seinen Ausweis bzw. Pass dabei haben.

Wenn sie sich die Briefwahlunterlagen nach Hause schicken lassen und sie postalisch, nach vollzogener Kennzeichnung des Stimmzettels zurücksenden, so ist nur der beigefügte rosa Wahlbriefumschlag ohne Frankierung an uns zurück zu senden. Innerhalb Deutschlands werden die Wahlbriefe kostenfrei versandt. Bei einer im Ausland liegenden Urlaubsanschrift muss der Wähler den Wahlbrief ausreichend frankieren.